Alarmanlagen


Funk-Alarmanlagen - Moderne Technik zum Einbruchschutz

Die Alarmanlage ist ein Oberbegriff für alle elektronischen Systeme der Sicherheitstechnik, welche ungewöhnliche Vorfälle in Form von Bewegungen oder Gasaustritt detektierten und anschließend Alarm auslösen. Schutz und Sicherheit stellen die Kernziele der Alarmanlage dar - sie sorgt dafür, dass Menschen durch das Vorwarnen geschützt aber auch Gebäude und Häuser z.B. vor Einbrechern gesichert werden.
Die Funk-Alarmanlage gehört zu den bekanntesten und flexibelsten Sicherheitssystemen für den Innen- und Außenbereich eines Gebäudes. Das kabellose Gerät ist vor allen für seine einfache Installation beliebt. Im Gegensatz zu den kabelgebundenen Alarmanlagen findet die Kommunikation der Daten und Meldungen mittels Funktechnik statt. Die aus unterschiedlichen Sensoren bestehende Alarmanlage kann im oder am Gebäude angebracht werden. Eine Funk-Alarmanlage besteht in der Regel aus Sensoren wie Öffnungsmeldern aber auch Bewegungsmeldern und Rauchmeldern. Werden unerwünschte Bewegungen detektiert, werden diese Informationen per Funk an die Alarmzentrale weitergeleitet. Diese steuert anschließend per Funk eine Außensirene und sorgt somit für eine Alarmierung.

Besonders beliebt ist die Funk-Alarmanlage auch wegen der bequemen Bedienung für ihre Nutzer. Die einfache und komfortable Bedienung kann über Handsender aber auch durch Bedienelemente mit Tastaturen vollzogen werden.

Durch den modularen Aufbau der Funk-Alarmanlage, kann diese flexibel erweitert werden. Wünscht sich der Nutzer also eine Erweiterung der Alarmanlage für weitere Innen- oder Außenbereiche des Objektes, kann dies einfach ausgeführt werden. Das heißt auch, dass der Nutzer bei einem eventuellen Umzug die Alarmanlage mitnehmen kann.

Es gibt eine Serie von unterschiedlichen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Alarmanalgen - sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Anwender. Sowohl Häuser als auch Gebäude können mit einer Funk-Alarmanlage gesichert werden und auch Wohnungen gehören zum Einsatzbereich von Alarmanalgen.
Jede Alarmanlage besitzt eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (verkürzt mit USV). Dabei soll ein integrierter Akku den Stromfluss stets kontrollieren. Diese Funktion soll das Abschalten der Alarmanlage über das Stromnetz durch Einbrecher verhindern. Unsere Alarmtab Alarmanlagen ist sogar in der Lage Meldungen zu senden, falls ein Ausfall der Stromversorgung erkannt wird.


Folgende Funktion hat eine Alarmanlage: 

  • Schutz vor Einbrechern
  • Warnung der Bewohner
  • Schaffung von Aufmerksamkeit im Umfeld des betroffenen Objektes
  • Schutz vor weiteren Gefahren wie Brandrauch

Bestandteile einer Funk-Alarmanlage

Die Funk-Alarmzentrale

Das "Gehirn" der Funk-Alarmanlage registriert und verarbeitet alle erhaltenen Daten. Die Alarmzentrale ist auch für die Vermittlung der Information bzw. Meldung an die Funk-Außensirene verantwortlich. Die Zentrale ruft Sie außerdem im Alarmfall an und versendet SMS. Somit ist sie für die Alarmierung zuständig und dadurch von herausragender Bedeutung.

Die Funk-Kontaktmelder

Funk-Kontaktmelder, auch Tür-/ Fenstersensoren genannt, sind wichtige Bestandteile der Funk-Alarmanlage, denn diese detektieren Bewegungen an Türen und Fenstern. Sie haben die Aufgabe ungewohnte Bewegungen zu erkennen und anschließend zu melden. Auch die Funkmelder tragen besondere Verantwortung, da von ihnen der Alarmprozess abhängig ist.

Der Funk-Infrarot-Bewegungsmelder für Außenbereiche

Funk-Bewegungsmelder sind für zwei Einsatzbereiche gestimmt - dem Außen- oder Innenberiech eines Objektes. Bewegungsmelder für den Außenbereich überwachen den ausgewiesenen Bereich und detektieren so unerwünschte Personen. Tiere und Äste können von bestimmten Bewegungsmeldern durch einen eingeschränkten Erfassungsbereich ausgeblendet werden. Dadurch werden Fehlalarme verhindert und ein sicherer sowie zuverlässiger Schutz garantiert.

Der Funk-Bewegungsmelder für Innenräume

Der Funk-Infrarot-Bewegungsmelder für Innenräume gleicht funktionell dem für die Außenbereiche, dieser besitzt in der Regel eine Weitwinkelerfassung.

Der Funk-Rauchwarnmelder

Der Funk-Rauchmelder ist für den inneren Schutz eines Objektes von zentraler Bedeutung. Mit der Funktion und dem Einsatzziel lebensbedrohlichen Brandrauch zu detektieren gehört der Rauchwarnmelder zu den wichtigsten Komponenten einer Alarmanlage. Werden Rauchpartikel oder eine ansteigende Temperatur erkannt, so fasst der Rauchmelder diese Information auf und schlägt Alarm aus.

Schritt für Schritt Installation der Funk-Alarmanlage

Aufgrund der kabellosen Sicherheitstechnik sind Funkalarmanlagen besonders einfach und unkompliziert anzubringen.

Eine Installation von Funkalarmanlagen setzt sich grundsätzlich aus folgenden Schritten zusammen:

1) Bestandsaufnahme

Es ist besonders wichtig das zu überwachende Objekt vor der Installation zu begutachten. Sowohl der Außen- als auch der Innenbereich müssen betrachtet werden, denn ein Einbruch beginnt nicht erst am Haus selbst sondern schon davor.
In dem Schritt ist es besonders wichtig zu erkennen welche Schlupflöcher der Außenbereich des Objektes für Einbrecher bietet. Hier soll festgestellt werden, wie man am besten diesen Bereich überwacht und die Schlupflöcher damit schließt.
Türen und Fenster sollten ebenfalls auf ihre mechanische Sicherheit und Funktion hin geprüft werden.

2) Konzeptionierung

Im zweiten Schritt soll mit Hilfe der Konzeptionierung ein Konzept für die Überwachung des Objektes entwickelt werden. Hier fließen die Erkenntnisse aus dem vorherigen Schritt in die Konzeptionierung ein. Dabei soll festgelegt werden, welche Türen und Fenster überwacht werden. Damit verbunden sind auch die Räume, die der Nutzer sichern bzw. schützen will. Eine Kombination aus Tür-Fenster- und Bewegungssensoren bieten den höchstmöglichen Schutz und sollten deswegen bei der Konzeptionierung nicht außer Betracht fallen. 

3) Einbau

Die Funk-Alarmanlage wird in dritten Schritt im Objekt installiert. Da die meisten Komponenten einer Funk-Alarmanlage kabellos ist, ist kein lästiges Bohren notwendig. Die Montage kann mit speziellen Klebepads sicher vollzogen werden.
Die Dauer des Einbaus ist von der Größe des Objektes abhängig. Je größer das Objekt, umso mehr Anlagen sind gefragt.

4) Programmierung (Eingabe ihrer Daten)

Nach dem Einbau, fehlt nur noch die Eingabe Ihrer Daten wie z.B. Ihre Telefonnummer zur vollendeten Installation. Alle Komponenten werden von uns eingelernt versendet, sodass Ihnen hierbei keine Arbeit entsteht

.

Warum AMG der richtige Ansprechpartner ist:

Wir von AMG bieten unseren Kunden nicht nur hochwertige Qualität, sondern auch einen Top-Service. Alles wird eingelernt versendet, Sie müssen keine Konfiguration vornehmen, sondern nur die Komponenten anbringen. Für Fragen, auftretenden Problemen und Anregungen stehen wir Ihnen jeder Zeit zu Verfügung. Unsere Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf moderne Trends und Umsetzungen, um unseren Kunden die beste und aktuelle Technik zu garantieren. Kundenfeedback wird stets umgesetzt um unsere Produkte immer weiter zu verbessern. Bei der Entwicklung unserer Geräte werden stets rechtliche Normen und Vorkehrungen eingehalten.

Mit uns erhält jeder Kunde:

  • Top-Beratung
  • Rund-um Service
  • Modernste Technik
  • Geräte, die den europäisch-rechtlichen Normen entsprechen